Staatlich anerkannte Erzieherin

 

Das Ausbildungsziel der Fachakademien für Sozialpädagogik ist es, Studierende dazu zu befähigen, als staatlich anerkannte Erzieherin in sozialpädagogischen Handlungsfeldern professionell tätig zu sein.

 

Bei uns ausgebildete Erzieherinnen arbeiten in

  • Kinderkrippen

  • Kindergärten

  • Kinderhorten

  • Einrichtungen der Jugendarbeit

  • Einrichtungen der Jugendhilfe

  • Sonderpädagogischen Förderzentren

  • Wohngruppen

  • Werkstätten für Menschen mit Beeinträchtigungen

Wir bieten eine wisschenschaftsorientierte und generalistische Breitbandausbildung, die Studierende zur Reflexionsfähigkeit führt, mit der sie eine innere Haltung entwickeln und Position zu gesellschaftlichen Strömungen beziehen können.

 

Sie umfasst in der Regel fünf Jahre:

  • zwei Jahre Sozialpädagogisches Seminar (SPS I und II)

            → Prüfung zur "Staatlich geprüften Kinderpflegerin"

  • zwei Jahre an der Fachakademie (Klasse I und II)

           → Schriftliche Abschlussprüfung

  • ein Jahr Berufspraktikum (BP)        

            → Kolloquium und praktische Abschlussprüfung

 

    → Urkunde: "Staatlich anerkannte Erzieherin"

 

Wenn Sie detaillierte Informationen über den Aufbau der Ausbildung erhalten wollen, wählen Sie bitte links das Feld "Ausbildung".